Die ersten gastronomischen Schritte habe ich in Zwestener Pizzerien unternommen. Die "Arbeit" hat Spaß gemacht und nach dem Zivildienst war die Lehre zum Restaurantfachmann & Barkeeper im "Relais & Chateau" Hotel Jagdhof Glashütte" ein glücklicher Zufall. 

Ich wollte etwas von der Welt sehen, und nach Stationen in Paris und Frankfurt habe ich die "Sternegastronimie" verlassen. Um in die Schweiz zu gehen, wo ich nie hin wollte. Eine hohe Lebensqualität haben mich vom Berner Oberland über Graubünden ins Wallis gebracht. 

Aber das schöne Leben wurde langweilig. Deshalb studierte ich in Berlin Bertriebswirtschaft für Hotellerie & Gastronomie. Nach erfolgreichem Abschluß kehrte ich in meine Heimat zurück.

 

 

Nach längerer Krankheit 2012 war der Wille aus dem Hobby den Beruf zu machen. In der Gaststätte "Zum Urfftal" haben mich Brockmeyers fit gemacht.

 

Seit 1. Januar 2017 betreibe ich die Jausenstation - Burgruine Löwenstein. Wieder so ein glücklicher Zufall.

Weltbeste Ideen